Inhaltsverzeichnis

1. Mehrere SB-Video Ads können nun als Werbeanzeigen in Video-Kampagnen aufgesetzt werden

In den USA können nun mehrere SB-Video Ads als Werbeanzeigen in Video-Kampagnen aufgesetzt werden. 

An sich ein interessantes Feature, dessen Funktion uns allerdings nicht in allzu große Euphorie versetzt. Durch die Multiplikation in mehrere Anzeigengruppen wird lediglich die Übersicht allerdings weniger die Funktion beeinflusst. Anzeigengruppen, wie wir sie auch bspw. von den Sponsered Products kennen, werden je nach Struktur mehr oder weniger genutzt. Wir z.B. verwenden in den meisten Fällen lediglich eine Anzeigengruppe pro Kampagne, damit die übergeordnete Kampagnenperformance nicht in der Übersicht verfälscht wird. Ganz wichtig ist hierbei, dass man durch mehrere Anzeigengruppen nicht unbedingt mehrere Videos für dieselbe Child ASIN mit denselben Targets ausrichten sollte. Man könnte aber bspw. ein oder mehrere Videos zu demselben Produkt auf unterschiedliche Keywords ausrichten und diese mittels unterschiedlicher Anzeigengruppen in einer Kampagne zusammenfassen, um die Gesamtperformance im Blick zu behalten.

Mit Blick auf die Set-Up Struktur ergibt sich der Vorteil, dass bei Änderung des Videos keine neue Videokampagne aufgesetzt werden muss, sondern die Historie erhalten bleibt. Für die Content Performance ein absoluter WIN! 

2. Entfernung von „Artikelvergleich“ und „Alternativ-Kaufverhalten“ aus Brand Analytics

Unter dem Reiter „Markenanalyse“ im Seller Central enthielt das Dashboard „Brand Analytics“ bis vor kurzem Berichte über „Artikelvergleiche“ und „Alternativkauf-Verhalten“ der Kunden. Zusätzlich ließen sich damit auch komplementäre Produkte für Cross-Selling sowie Produktausrichtungskampagnen identifizieren. Allerdings wurde die Einsicht dieser Berichte am 30.06.2022 entfernt und zeigt ab dem 01.07.2022 keine Analysen mehr zum „Artikelvergleich“ und „Alternativ-Kaufverhalten“. Auch das identifizieren von komplementären Produkten für Cross-Selling sowie Produktausrichtungskampagnen fällt somit weg. 

Mithilfe der Einsicht zum alternativen Kaufverhalten konnten wir recherchieren, welche Artikel Kunden nach dem Ansehen unseres Produktes gekauft haben. Somit haben sich über diese Funktion Mitbewerber identifizieren lassen, weshalb diese Funktion als Quelle für Recherchen und Konkurrenzanalysen unter Berücksichtigung der Produktmerkmale der Konkurrenz diente. Schade, dass diese Einsicht nun wegfallen wird.

Inhaltsverzeichnis

Amazon Weekly News 11 – 28KW

1. Der erste Prime Day des Jahres 2022 steht an – am 12./13.Juli Beim Amazon Prime Day 2022 gibt es satte Rabatte für Schnäppchenjäger. Doch der nächste Prime Day ist

weiterlesen >>
Amazon Weekly News 10 – 27KW

1. Mehrere SB-Video Ads können nun als Werbeanzeigen in Video-Kampagnen aufgesetzt werden In den USA können nun mehrere SB-Video Ads als Werbeanzeigen in Video-Kampagnen aufgesetzt werden.  An sich ein interessantes

weiterlesen >>
Amazon Weekly News 09 – KW26

1. Sponsored Display führt Sperrlisten ein und hilft Marken dabei, Anzeigen bei Amazon zu kontrollieren Sponsored Display-Anzeigen werden auf Amazon und außerhalb von Amazon auf Objekten von Drittanbietern wie Websites

weiterlesen >>
Amazon Weekly News 08 – 25KW

1. Neue Marktplätze in 5 Ländern bis Anfang nächsten Jahres in Planung Big News! Amazon plant die Einführung von Online-Marktplätzen in 5 neuen Ländern bis Anfang nächsten Jahres. Es handelt

weiterlesen >>
Amazon Weekly News 07 – 24KW

1. Regelbasierte Gebotsabgabe bei Sponsored Product Kampagnen Die lang angekündigte regelbasierte Gebotsoptimierung bei Sponsored Products Kampagnen ist da! Es gibt allerdings Voraussetzungen dafür: Die Kampagne sollte seit mindestens 30 Tagen

weiterlesen >>
Amazon Weekly News 06 – 23KW

1. Berichte zu übereinstimmenden Zielen für Händler und Verkäufer von Sponsored Display Händlern und eingetragenen Verkäufern steht der Bericht zu übereinstimmenden Zielen über herunterladbare Berichte in der Amazon Ads-Konsole und

weiterlesen >>