Inhaltsverzeichnis

Der schwedische Marktplatz

Amazon ist immer bestrebt, sein Handelsgebiet durch die Eröffnung neuer Marktplätze zu erweitern. Von Polen, der Tschechischen Republik bis hin zur Türkei und Schweden – über einen gewissen Zeitraum hinweg hat Amazon verschiedene neue Marktplätze eröffnet. Doch aufgrund dieser großen Anzahl im vergangenen Jahr hatten viele Verkäufer nicht die Möglichkeit, detaillierte Einblicke in die einzelnen Marktplätze zu erhalten. So ist auch der schwedische Marktplatz davon betroffen. Da aus der Sicht einer Agentur Schweden jedoch viele attraktive Gründe für den Eintritt in einen neuen Markt bietet, wird somit in diesem Beitrag das Potenzial beschrieben, welches der schwedische Marktplatz seinen Verkäufern bieten kann.

Das Potenzial des Schwedischen Marktplatzes und welche Vorteile es hat, sich dort so schnell wie möglich als Verkäufer zu etablieren 

Der Wirtschaftszweig E-Commerce ist in Schweden von großer Bedeutung. Dabei nutzen 94% der Bevölkerung in Schweden das Internet, 85% nutzen es für den Online-Einkauf, was den höchsten Wert in Europa ausmacht. Das gesamte Marktvolumen beläuft sich dabei auf 9,8 Milliarden Euro für das Jahr 2022

Wie auf jedem anderen neuen Markt hat es viele positive Auswirkungen, zu den Ersten zu gehören, die sich dort etablieren. Zunächst einmal ist die Konkurrenzsituation überschaubar. Denn im Vergleich zu den anderen bereits etablierten europäischen Marktplätzen wie Deutschland oder Frankreich gibt es dort nicht so viele Produkte, die beworben werden. Das bedeutet, dass du dein gesamtes Ranking beeinflussen kannst, sowohl aus werblicher als auch als organischer Sicht. Durch gezielte Werbung ist es wesentlich einfacher, höhere organische Rankings zu erreichen als auf anderen etablierten Marktplätzen mit vielen Angeboten. Kombinierst du diese spezifische Art der Werbung mit einem voll optimierten Eintrag, wird dein Produkt einen reibungslosen Markteintritt haben. Ein vollständig optimiertes Listing beinhaltet dabei Suchmaschinenoptimierung in Bezug auf Indizierung und länderspezifische Inhalte.

Was sind die detaillierten Angaben für einen Verkäufer?

Zusätzlich zu einem guten Start und einem optimierten Eintrag gibt es auch detaillierte Informationen für Verkäufer auf dem schwedischen Marktplatz.

So musst du Umsatzsteuer zahlen, wenn dein Jahresumsatz 32.000€ oder 320.000 KR erreicht sowie überschreitet. Alle anderen Angaben zur Umsatzsteuer sind dieselben wie auf den anderen europäischen Marktplätzen. Ein Unterschied zum deutschen Marktplatz ist zum Beispiel, dass es keinen Call-to-Order mit anderen Wettbewerbern gibt. Verstöße werden von der Verbraucherschutzbehörde geahndet.

In Bezug auf logistische Aspekte und den Vertrieb unterscheidet sich der schwedische Marktplatz von anderen Marktplätzen. Dabei könnte es aufgrund der geringeren Bevölkerungsdichte Probleme mit den Lieferzeiten geben. Aber wie bereist bekannt ist, investiert Amazon immer wieder Geld in die Infrastruktur für das jeweilige Land. Ein Beispiel hierfür wäre, dass es in der Nähe von Stockholm bereits ein FBA-Lager gibt. Verkäufer sollten somit diese Entwicklung nutzen und in Betracht ziehen, wenn sie über eine Expansion auf den schwedischen Markt nachdenken.

Welche Tools sind auf dem Marktplatz freigeschaltet?

Was die Werbung betrifft, kannst du nur gesponserte Produkte- und Markenkampagnen einrichten. Gesponserte Display-Anzeigen sind derzeit nicht verfügbar.

Andere hilfreiche Funktionen innerhalb des Seller Centrals wie Brand Analytics oder Statistiken und Berichte wurden freigeschaltet. Neue Funktionen wie der Product Opportunity Explorer (POE), der zur Überwachung der Entwicklung des Suchvolumens dient, wurde in Schweden jedoch noch nicht freigeschaltet.

Alles in einem bietet der schwedische Marktplatz eine gute Chance für eine schnelle Marktetablierung. Trotz der fehlenden Möglichkeit, gesponserte Display Ads zu nutzen, kannst du den Kunden mit jeder anderen Kampagnenart ansprechen. Auch die Chance auf ein höheres Ranking ist aufgrund der geringeren Anzahl an Angeboten im Vergleich zu den etablierten europäischen Marktplätzen besonders attraktiv. Wenn deine Keyword-Recherche stimmt, dein Angebot richtig optimiert ist und logistische Aspekte von Anfang an geklärt sind, wirst du viel Spaß mit diesem Marktplatz haben

PS: Stelle auf alle Fälle Produkte ein, die etwas mit der Lebensart in Schweden zu tun haben, wie z.B. Wikingerprodukte.

Hast du weitere Fragen zum schwedischen Marktplatz?

Melde dich gerne bei unserem Leiter des Accountmanagement-Teams Maximilian Bossert  

E-Mail: maximilian.bossert@efly-amz.com

Inhaltsverzeichnis

Einblicke in den schwedischen Marktplatz

Der schwedische Marktplatz Amazon ist immer bestrebt, sein Handelsgebiet durch die Eröffnung neuer Marktplätze zu erweitern. Von Polen, der Tschechischen Republik bis hin zur Türkei und Schweden – über einen

weiterlesen >>
Produkt-Targeting

Produkt Targeting Interne Daten von Amazon zeigen, dass ca. 45 % aller Verkäufe auf Amazon über Produktdetailseiten getätigt werden. Dies zeigt das enorme Potenzial, welches das Produkt-Targeting für Verkäufer bereithält.

weiterlesen >>
DSP Werbung auf Amazon

DSP WERBUNG AUF AMAZON PPC Werbung kommt irgendwann ans Limit und erreicht weniger Neukunden als du gerne hättest. Allein, dass sie auf der Such- und Kaufintention der Kunden beruht ist

weiterlesen >>