AMAZON BEREITET KOPFSCHMERZeN?

TROUBLESHOOTING

Amazon und das Seller Central weisen zahlreiche Probleme auf und machen es Händlern damit häufig sehr schwer ihre Verkäufe erfolgreich voranzutreiben.

Von Fehlern bei der Änderung eines Produkttitels, bis hin zu Entsperrungen von Produkten und ganzen Accounts – Wir helfen Sellern bei technischen Amazon Problemen

Entsperrungen

Konto-Reaktivierung

Es kann viele Gründe haben, weshalb ein Verkäuferkonto gesperrt wird. Die Folgen sind jedoch in jedem Fall dieselben: Dein Verkauf ist eingestellt und du bekommst deine Auszahlung nicht!

 

Mögliche Gründe für Kontodeaktivierungen:

  • Probleme bei dem Verifizierungsprozess
  • Inkorrekte Steuerdaten
  • Falsches Vorgehen bei Umfirmierungen
  • Mehrere Verkäuferkonten
  • Ungültige Verkäuferkonten
  • Zu hohe Rate an Bestellmängeln

 

Um das Konto zu reaktivieren und wieder verkaufen zu können, muss man genau wissen, was zu tun ist!

90% der Seller, deren Accounts gesperrt werden, gehen falsch vor und verschlechtern somit zunächst ihre Situation.

Wir haben Erfahrung mit gesperrten Accounts und können selbst dann unterstützen, wenn das Problem offensichtlich bei Amazon liegt und nicht bei dir.

Produktaktivierungen
und Entsperrungen

Ist ein Artikel ausgeblendet oder auch von Amazon deaktiviert worden, entstehen erstmals keine Verkäufe, was wiederum mit der Zeit zu einem sinkenden Ranking führt. Genauso wie bei einem gesperrten Account ist auch hier Schnelligkeit und Know-How gefragt, um den Schaden möglichst gering zu halten.

Bei Produkt-Entsperrungen und Account-Entsperrungen gilt: Qualität vor Quantität!

Produktdatenbank & Produktpflege

GET BETTER RESULTS BY UPGRADING TODAY!​

Wer kennt es nicht: Man möchte eine simple Änderung, wie die eines Produkttitels oder einer Variantenfamilie vornehmen – aber es funktioniert nicht.

Konflikte mit bestehenden Amazon Daten, Probleme bei Produktvarianten und deren Darstellung, falsche Produktbilder oder Produktkategorien und Datenübertragungsfehler treten sehr häufig auf.

 

Anstatt dich mit dem Amazon Support herumzuschlagen, ist der richtige Umgang mit Flat Files, dem SellerCentral und Variantenbeziehungen vorzuziehen, wodurch auch deine Erfolgschancen höher sind.